Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

December 23 2013

Adventskalender 19/24

Tür 19: Mal was neues. Ein Transistor

Damit kann man was verstärken. Und das soll ein Photosensor sein, der den Flip-Flop von gestern umschaltet. Wenn es blitzt, schaltet er auf rot, bis man von Hand auf grün zurückschaltet.

Tags: blafasel

December 15 2013

Adventskalender 13/24

Tür 13:

Eine grüne LED. Das ist die zweite grüne.

Die Schaltung verwendet die LEDs als Lichtsensoren.

So siehts aus:

Erklärung: Noch in Arbeit.

Tags: blafasel

December 03 2013

Adventskalender 4/24

Tür 4.

Tja-haaa. Reingelegt. So billig wie das anfing geht das nicht weiter.

Ich erblicke einen CMOS-IC 4093. So ein CMOS-IC 4093 enthält 4 NAND Schaltungen. Und eine davon befindet sich genau an den Beinen 1-3, von Links an gezählt. Und an die soll ich nun die LED und den Vorwiderstand hängen.

Gemacht. Ergebnis: Die LED leuchtet. Ich bin erstaunt.

Gelernt:
CMOS gibt es nicht nur in Fotoapparaten. In ein IC passen 4 NAND Schaltungen hinein. Wenn man Drähte und eine LED an eine NAND Schaltung hängt leuchtet die LED.
Und jetzt gehe ich googlen, was da passiert ist.

Tags: blafasel

December 02 2013

Adventskalender 3/24

Tür 3:

Rot isolierter Draht.

Daraus soll ich einen Schalter bauen:

Dabei gelernt:
Wenn man den Stromkreis schliesst, geht das Licht an. Inneren Aufbau des Breadboards verinnerlicht.

Tags: blafasel

Adventskalender 2/24

Tür 2:

Ein Breadboard. Und ein Stecker für die 9 Volt Batterie.

Damit kann man den Versuchsaufbau von gestern gleich viel professioneller wiederholen:

Dabei gelernt:

Elektronikversuche gehen auch ohne Klammern und Federn. Ich hatte vor ca. 30 Jahren einen EE2000 Experimentierkasten von Philips. Und ich spüre bei dem Gedanken an den gleich wieder den Schmerz in den Fingern. Aber auch den Geruch der Bauteile und die Sehnsucht nach dem ultimativen grossen Kasten mit der der Fernsehröhre.

Tags: blafasel

December 01 2013

Adventskalender 1/24

Dieses Jahr gibts bei mir einen Adventskalender mit Elektronikexperimenten. Den hab ich letztes Jahr zu spät entdeckt und dieses Jahr gab es ihn auch nur weil die beste Ehefrau von allen, Frau K, mir persönlich einen von Conrad geholt hat. Nachdem die Nasen mir einen fast leeren Karton, Inhalt ein Zettel: “Kalender sind Ausverkauft” geschickt haben.

Hier ist er also:

Und hinter Tür 1 befand sich:

Ein Widerstand und eine Leuchtdiode.

Wenn man beides richtig rum an eine Batterie dranhält:

Leuchtet die Leuchtdiode! Faszinierend.

Dabei gelernt:
Das kurze Bein ist die Katode. Das Gehäuse ist auf der Seite der Katode flach. Die Katode gehört an den Minuspol. Eselsbrücke:
Die Katze macht miau

Tags: blafasel

March 14 2011

Screenshot. Heute vor 10 Jahren

Dieser Screenshot lümmelt seit Jahren auf meiner Festplatte herum. Und ab und zu stolpere ich über ihn. Für einen Bildschirmarbeiter sagt so ein Screenshot unheimlich viel. Das hier ist quasi ein Foto aus dem Familienalbum. So sah KDE mal aus. War neu und schlank und das Beste seit geschnitten Brot. Sogar bunte Hintergründe konnte man damit machen. Chatten musste man allerdings noch mit xchat. Heute gibt es den Klon Konversation.

rbw schreibt manchmal immer noch solche Sachen. Allerdings inzwischen auf Twitter. Rednix arbeitet immer noch. Aber woanders. Von Thalon habe ich seit Jahren nix gehört, das letzte Mal, als Sveenie und ich versucht haben uns zu erinnern, wie sein Nickname war. Mondface wohnt immer noch ganz in der Nähe. Und Andreaz hat uns zwei Jahre nach diesem Screenshot für immer verlassen.

ipcalc gibt es noch. Es ist tatsächlich in jenem Jahr entstanden und wird immer noch benutzt. Von mir zuletzt gestern.

Floppies gibt es eigentlich nicht mehr. Wenn man eine lesen will muss man nach einem USB Floppy Gerät suchen.

CDs gibt es noch, sind aber schon sehr auf dem absteigenden Ast.

napster ist irgendwie aus der Mode gekommen und durch rapidshare und bittorrent und itunes ersetzt worden.

Und dido war es die das Konzertbesuchhobby gestartet hat.

Der kleine Blitz, das war ein mp3 Player. Xamp. Was die meisten nicht wissen: winamp war nur der Klon, xamp war das Original.

KMail hatte ein schönes schlichtes und wiedererkennbares Icon. Und war sooo unglaublich gut. Es war mein Lieblings-KDE-Programm und es hat geschmerzt, es über Bord zu werfen, als es so mit Features vollgestopft wurde, dass es sogar mir zu viel wurde.

Netscape heisst jetzt Firefox. Opera heisst immer noch opera und das Logo ist glaube ich auch noch das gleiche.

Den IRC Channel haben wir inzwischen aufgegeben. Drei der Channelteilnehmer befinden sich wahrscheinlich jetzt gerade auf #goettingen.

Tags: blafasel
Reposted byflederrattiefinkreghdatenwolflsanojdanielbohrerInte

July 09 2010

March 07 2010

Test Post

test

Tags: blafasel

December 07 2009

inugde

Das hier ist das schönste Musikprogramm aller Zeiten.

Tags: blafasel
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl